UHF Antennenanschluss
UHF in der Startnummer
Bibchip gen2
Unser Konzept bleibt Chip in der Startnummer. Barrierefrei mit 8 Meter Bodenantennen und bewärtem bibchip.
 
Das Taggy bibchip gen2 ist die zentrale UHF Steuereinheit, an welche die 8 Segmentantennen angeschlossen werden. Es speichert die von den Transpondern gesendeten Daten mit der dazugehörigen Zeit. Diese Daten werden live an allen Schnittstellen bereitgestellt. Besonders ausfallsicher ist das embedded Linux System auf einem PC104.
Technische Daten bibchip gen2 taggy
8 BNC Anschlüsse für 8 Bodenantennen, je 1 Meter
Gewicht: 8 kg; Größe: 48 x 42 x 21,4 cm; Schutzklasse: IP 53; Betriebsspannung Netz: 85-264 VAC, 60W, 47-63 Hz; Akku: 11-15 VDC, 50W

Betriebszeit:
Bei Akkubetrieb: Die Betriebszeit ist von der Kapazität, dem Ladezustand und dem Typ des eingesetzten Akkus abhängig.

Betriebstemperatur.:
-10°C bis 50°C

Datensicherung:
Zur Datensicherung sind im Taggy zwei Steckplätze für eine PCMCIA-Flashdisk mit FAT- Dateisystem vorhanden. USB und Ethernetverbindungen sind weitere Möglichkeiten zur live Datenverarbeitung und -sicherung.

GSM integriert:
Optional können die Daten live über den trackmyrace connect direkt auf den Result Server hochgeladen werden.

UHF Bodenantennen:
Die UHF Antennen dienen dem Senden und Empfangen von Energie und Daten. Zum Einen wird von der Bodenantenne Energie abgestrahlt, mit der die im Feld befindlichen bibchips ‚geweckt’ werden, zum Anderen werden die von den bibchips ausgesendeten Informationen von der Empfangsantenne empfangen.
bibchip Bodenantennen:
Die Bodenantennen sind in einem klassischen Kabelkanal integriert.
Breite:    28 cm
Höhe:     3,5 cm
Gewicht: 5 kg
 
Bibchip gen2 Systemaufbau:
In jedem 1 Meter Segment sind jeweils 2 UHF Sende-/ Empfangsantennen integriert. Der Anschluss der Bodensegmentantennen kann frei erfolgen.

Single Line: 8 x 1 Meter in Reihe gelegt
Redundant: zwei Linien a 4 x 1 Meter aufeinander folgend
 


bibchip gen2 roll to roll
bibchip gen2
bibchip gen2, beste Leistung zum besten Preis
Hohe Systemstabilität, bei hoher Erkennungssicherheit. Dies haben wir system-übergreifend, auf über 4.000 Veranstaltungen mit mehr als 3,5 Millionen Finishern nachgewiesen.
Diese Erfahrung ist nun auch in die Entwicklung des neuen bibchip gen2 eingeflossen.
Bewährte bibchip Technik
bibchip gen2 - Chip in der Startnummer, jetzt auch mit neuer UHF RFID Technik.
Alle notwendigen Daten werden auf dem bipchip gespeichert und jedem Läufer bereits mit der A5-großen Startnummer auf den Weg gegeben. Bei Start- und Zieleinlauf muss sich nun keiner der Athleten mehr darum kümmern, dass sein Transponder richtig sitzt. Die Informationen auf der Rückseite der Startnummer werden ohne physischen Kontakt von den Bodenantennen per RFID Signal abgelesen.
Der entscheidende Vorteil bleibt die hohe Erkennungssicherheit, denn Start-, Zwischen- und Zielzeiten der Läufer werden garantiert im entscheidenden Moment erfasst.

 
Durch den Einsatz der UHF RFID Technik, haben wir das beste Preis - Leistungsverhältnis im Markt der Sportzeitmessung erreicht.
 
Fordern Sie Ihr unverbindliches bibchip Angebot an.
mail: sales@dont-want-spam.mandigo.de
tel: +49 89 500 77 88 0
 
 




3er Long Range Gate
bibchip Long Range Gate
bibchip System
Die bibchip LRG Antennen dienen dem Senden und Empfangen von Energie und Daten. Zum einen wird von den Antennen Energie abgestrahlt, mit der die im Feld befindlichen bibchip versorgt werden, zum anderen werden die von den Transpondern ausgesendeten Informationen von den Antennen empfangen.
Steuereinheit
Das Taggy ist die zentrale Steuereinheit, an welche über einen Power-Splitter die drei bibchip LRG Antennen angeschlossen werden. Es speichert die von den Transpondern gesendeten Daten mit Zeit, diese können zu jedem Zeitpunkt über verschiedene Schnittstellen ausgelesen werden.

Power Splitter
Der Power-Splitter teilt die Ausgangsleistung des Taggy auf die angeschlossenen Antennen auf und leitet die von den Antennen empfangenen Signale an das Taggy zurück. Weiterhin enthält der Power-Splitter ein Leistungsmessgerät, mit welchem die vom Taggy ausgehende und die von den Antennen reflektierte Leistung in einer Anzeige dargestellt werden. Die reflektierte Leistung ermöglicht eine Beurteilung der Abstimmung der Antennen, defekter Kabel oder auch nicht angeschlossener Stecker.

 PCMCIA-Flashdisk
Zur Datensicherung sind im Taggy zwei Steckplätze für eine PCMCIA-Flashdisk mit FAT-Dateisystem vorhanden.

Technische Daten
bibchip Steuereinheit taggy
Gewicht: 40 kg
Größe: 94 x 40 x 30 cm
[Schutzklasse IP53 bei geschlossener Tür und vorhandenen Dichtungen an den Steckern]
Betriebsspannung: Netz: 85-264VAC, 60W, 47-63Hz, Akku: 11-15VDC, 50W
Betriebszeit bei Akkubetrieb: Die Betriebszeit ist von der Kapazität, dem Ladezustand und dem Typ des eingesetzten Akkus abhängig. Die Zeit kann sich mit der Alterung des Akkus stark verkürzen.
Betriebstemperatur.: -10°C bis 40°C
Ausgangsleistung.: 8W
Frequenz: 13,56MHz

 
Powersplitter
Gewicht: 3,5 Kg
Größe: 20 x 30 x 11 cm
Frequenzbereich: 13MHz bis 14MHz
Leistung: 2W bis 10W

 
bibchip Antennen LRG
Größe: 180 x 106 x 7 cm
Gewicht: 17 kg
Arbeitsfrequenz: 13,56MHz
Leistung: bis 4W

 
Tuning-Controller
Gewicht: 0,5 kg
Größe: 22 x 11 x 4 cm
Betriebsspannung: 9V-Batterie, z.B. Duracell
 


bibchip gate im Ziel
bibchip
bibchip - Das Original
Intelligente Lösungen für den perfekten Sportevent: bibchip – das bewährte Komplettsystem für Zeiterfassung im Laufsport
 
Schnelle Füße und eine starke Kondition sind die idealen Voraus­setzungen beim Marathonlauf. Perfekt ist der Event, wenn auch Anbieter, Verbände und Veran­stalter die Organisation so sicher und kostengünstig wie möglich bereit stellen: Der bibchip ist die bewährte Lösung für Zeiterfassung mit Transpondertechno­logie im Laufsport.
Bewährte Technik
Alle notwendigen Daten werden auf dem bipchip gespeichert und jedem Läufer bereits mit der A5-großen Startnummer auf den Weg gegeben. Bei Start- und Zieleinlauf muss sich nun keiner der Athleten mehr darum kümmern, dass sein Signalgeber richtig sitzt. Die Informationen auf der Rückseite der Startnummer werden ohne physischen Kontakt von einer Antenne per Funksignal abgelesen. Der entscheidende Vorteil ist die hohe Erkennungssicherheit, denn Start-, Zwischen- und Zielzeiten der Läufer werden garantiert im entscheidenden Moment erfasst.
 
Automatisch schneller
So lässt sich der bipchip ideal als Zeitmesssystem gerade im Brei­tensport einsetzen. Bei jeder Laufveranstaltung interessiert den Läufer sofort nach dem Zieleinlauf vor allem seine Zeit und Platzierung – mit Hilfe der Steuereinheit taggy eine integrierte Funktionalität des bipchip-Systems von mandigo. Die mitgelieferte Software verarbeitet in der Schaltzentrale des Systems die ausgelesenen Zeiten und steuert von hier aus jede weitere Verarbeitung.
 
Unendliche Möglichkeiten
Vielfältigste Möglichkeiten eröffnen sich in der Verwendung der erfassten Daten: Echtzeit-Anzeige von Zwischenzeiten, Lifedaten fürs Internet oder TV bis hin zum One-to-One Marketing. Hier bieten die gesammelten Daten den Boden für verbesserten Service am Marathonläufer: vor, während und nach der Veran­staltung. Die Marathon-Applikation von mandigo ist somit weit mehr als ein reines Zeitmesssystem: Der bipchip ebnet den Weg für echtes One-to-One Marketing.
 
© mandigo KontaktImpressum