UHF Antennenanschluss
UHF in der Startnummer
Bibchip gen2
Unser Konzept bleibt Chip in der Startnummer.Barrierefrei mit 8 Meter Bodenantennen und bewärtem bibchip.
 
Das Taggy bibchip gen2 ist die zentrale UHF Steuereinheit, an welche die 8 Segmentantennen angeschlossen werden. Es speichert die von den Transpondern gesendeten Daten mit der dazugehörigen Zeit. Diese Daten live an allen Schnittstellen. Besonders ausfallsicher ist das embedded Linux System auf  PC104.
Technische Daten bibchip gen2 taggy
8 BNC Anschlüsse für 8 Bodenantennen je 1 Meter.
Gewicht: 8 kg Größe: 48 x 42 x 21,4 cm Schutzklasse: IP 53 Betriebsspannung Netz: 85-264 VAC, 60W, 47-63 Hz Akku: 11-15 VDC, 50W

Betriebszeit:
Bei Akkubetrieb: Die Betriebszeit ist von der Kapazität, dem Ladezustand und dem Typ des eingesetzten Akkus abhängig.

Betriebstemperatur.:
-10°C bis 50°C

Datensicherung:
Zur Datensicherung sind im Taggy zwei Steckplätze für eine PCMCIA-Flashdisk mit FAT- Dateisystem vorhanden. USB und Ethernetverbindungen sind weitere Möglichkeiten zur live Datenverarbeitung und Sicherung.

GSM integriert:
Optional können die Daten live über den trackmyrace connect direct auf den Result Server hochgeladen werden.

UHF Bodenantennen:
Die UHF Antennen dienen dem Senden und Empfangen von Energie und Daten. Zum einen wird von der Bodenantenne Energie abgestrahlt, mit der die im Feld befindlichen bibchips ‚geweckt’ werden, zum anderen werden die von den bibchips ausgesendeten Informationen von der Empfangsantenne empfangen.
 
bibchip Bodenantennen:
Die Bodenantennen sind in einem klassischen Kabelkanal integriert.
Breite:   28 cm
Höhe:    3,5 cm
Gewicht:            5 kg
 
Bibchip gen2 Systemaufbau:
In jedem 1 Meter Segment sind jeweils 2 UHF Sende-/ Empfangsantennen integriert. Der Anschluss der Bodensegmentantennen kann frei erfolgen.

Single Line: 8 x 1 Meter in Reihe gelegt.
Redundant: Zwei Linien a 4 x 1 Meter aufeinander folgend.
 
taggy- die zentrale Steuereinheit
biactiv Long Range Loop (LRL)
biactiv Steuereinheit
Das Taggy ist die zentrale Steuereinheit. Es speichert die von den Transpondern gesendeten Daten mit der dazugehörigen Zeit. Diese Daten können live an den beiden RS232- Schnittstellen ausgelesen werden.
Das System ist ein Radioempfänger und -sender mit einer Sendeleistung von 0,5W.
Die Antennen dienen dem Senden und Empfangen von Energie und Daten. Zum Einen wird von der Bodenantenne Energie abgestrahlt, mit der die im Feld befindlichen Transponder ‚geweckt’ werden, zum Anderen werden die von den Transpondern ausgesendeten Informationen von der Empfangsantenne empfangen.
3er Long Range Gate
Übertragung von Daten und Energie
Long Range Gate
Ausgangspunkt der Aktion ist dabei das Lesegerät, also die bibchip-Antenne. Denn sie tauscht nicht nur Daten mit dem bibchip - sie überträgt auch die dazu notwendige Energie! Damit das möglich wird, erzeugt die Antenne - eine großflächige Spule - ein hochfrequentes Magnetfeld - in unserem Fall bei 13,56 MHz:
Max. Durchlaufbreite je Gate 1,25 m
Beliebige Anordnung mehrerer Antennen
Durchlaufgeschwindigkeit: 12 m/s
Identifikationsrate 4 tags/20ms
Messgenauigkeit 20ms
Ausstattung: Schlagfestes GFK Gehäuse 7 mm Sandwich, verzinkte Stahl-Bodenplatten
Arbeitsfrequenz: 13,56MHz, Tag - IC alle RFID, z.B. Philips. – ICODE®
Normen: CE - konform nach den Normen: EN 301 489-3, EN 300 330-2, EN 50364
Near Field Reader
Near Field Reader
HF Multi ISO Desktop Reader
HF Multi ISO Short Range USB Desktop Reader ist ein RFID Schreib/Lesemodul das nahezu alle ISO14443 A/B, ISO15693, ISO18000-3, NFC und EPC RFID-Transponder, inklusive der gesamten mifare® Produktfamilie unterstützt.
Das Modul verfügt über eine eingebaute Antenne und ist in ein robustes Desktopgehäuse integriert. Die Kommunikation basiert auf einer USB 2.0 Schnittstelle und eignet sich daher bestens für den Anschluss an PC. Ein integrierter SAM Steckplatz ermöglicht Hochsicherheitsanwendungen. Der interne Boot-Loader ermöglicht Firmware updates über die serielle Schnittstelle.
© mandigo KontaktImpressum